Heizkosten sparen und dem Winter die kalte Schulter zeigen

vom 22.11.2016 12:54:47

Saisonbedingt sind die Pelletpreise im November wieder etwas gestiegen. Verglichen mit den Winterpreisen der Vorjahre ist das derzeitige Preisgefüge aber weiter hervorragend. Zeit also sich für den Winter zu rüsten!

Mit Beginn der Heizsaison rückt das Thema Heizkosten wieder in den Fokus. Bundesweit sind mehrere Millionen Haushalte von schwankenden Energiepreisen abhängig. Knapp die Hälfte heizt mit Erdgas, bei immerhin noch 30 Prozent der deutschen Wohngebäude kommt Heizöl zum Einsatz. Von relativ stabilen und kostengünstigen Brennstoffkosten profitieren die Verbraucher, die mit Pellets heizen. Dennoch kann auch hier der richtige Bestellzeitpunkt für zusätzliche Kostenersparnis sorgen. Zudem gibt es natürlich auch unterschiedliche Möglichkeiten seinen Verbrauch und damit die Heizkosten etwas zu senken. Angefangen mit dem richtigen Lüften und Abdichten der Fenster, versuchen viele Menschen darüber hinaus ihre Heizkosten zu senken indem sie nur noch einzelne Räume beheizen oder sich lieber wärmer anziehen anstatt die Heizung anzudrehen. Die wenigsten suchen nach langfristigen Lösungen. Durch die Modernisierung veralteter Heizungsanlagen können bis zu 50 Prozent der Energie eingespart werden. Auch die Investition in eine neue Heizungsanlage macht Sinn. Der Umstieg auf eine Pelletheizung beispielsweise liefert den Vorteil, dass die Preisentwicklung nur relativ schwach schwankt und das Holz für die Presslinge aus heimischen Wäldern stammt. Pellets sorgen damit für eine schadstoffarme, kostengünstige Verbrennung.

Und noch bei der Bestellung des Pelletvorrats lässt sich noch bares Geld sparen! Im Zuge einer Sammelbestellung lassen sich beispielsweise Mengenrabatte rausschlagen und wählt man die Zahlarten „Bar oder EC-Karte“ so erzielt man fast immer einen günstigeren Preis als etwa bei einem Kauf auf Rechnung. Der wichtigste Hinweis bleibt aber nach wie vor die Pelletpreise regelmäßig im Blick zu behalten. Alle nötigen Informationen erhalten Sie wie gewohnt auf unserem Portal!

Aktuelle Pelletspreise:
Deutschland: 212,00 € inkl. MwSt. (Durchschnitt pro Tonne bei einer Gesamtabnahme von 6 t DINplus Pellets, entspr. etwa 3.000 Litern Heizöl)
Österreich: 219 € inkl. MwSt. (Durchschnitt pro Tonne bei einer Gesamtabnahme von 6 t DINplus Pellets, entspr. etwa 3.000 Litern Heizöl)

HeizPellets24-Tipp: Verteilen Sie Ihre Heizkosten bequem auf das ganze Jahr! Mit dem HeizPellets24 Ratenkauf teilt sich die Heizkostenrechnung in drei, sechs oder zwölf kleine Teilbeträge und Sie bezahlen Ihre Holzpellets über das Jahr verteilt! www.heizpellets24.de - 22.11.2016

Holzpelletpreise Deutschland 1 Monat

Presse-Kontakt

HeizPellets24, interaid GmbH
Oliver Klapschus, Dipl. Betrw. (FH)
Ullsteinstr. 114
12109 Berlin
Tel.: + 49 (0) 30 701 712 20