Pelletspreise weiter rückläufig - Heizkosten wie im Vorjahr

vom 08.05.2019 17:55:58

Holzpellets werden weiterhin billiger und kosten im bundesdeutschen Durchschnitt aktuell 225 Euro je Tonne. Die Preisentwicklung ist seit Mitte Februar kontinuierlich rückläufig, und das Gesamtminus summiert sich auf nunmehr zehn Prozent.

Seit Anfang April deckt sich der aktuelle Pelletspreis zudem exakt mit dem Vorjahr, was Hoffnung auf einen weiteren Preisverfall in den nächsten Monaten macht. I.d.R. erreichen die Preise für Holzpellets früh im Jahr ihren Höchststand und fallen dann bis zum Hochsommer kontinuierlich ab, ehe sie im Vorfeld der neuen Heizperiode wieder zu steigen beginnen. In den letzten Jahren war dies stets der Fall und Kunden, die ihren Einkaufsrhythmus darauf ausrichten, können Jahr für Jahr um die einhundert Euro sparen. Im Vergleich zu anderen Energieträgern wie Heizöl oder Erdgas sin Holzpellets im Brennstoffkostenvergleich ohnehin unschlagbar. Die höheren Anschaffungskosten der Heizungsanlage amortisieren sich über die Nutzungsdauer. Holz als einheimischer und vor allem nachwachsender Rohstoff dürfte entsprechend der Erfahrung der letzten Jahre auch in Zukunft günstig bleiben.

In Zeiten der Klimaschutzdebatte haben Besitzer einer Pelletsheizung die Argumente auf ihrer Seite. Abgesehen von geringen Zusatzemissionen bei der Verarbeitung, Herstellung und Auslieferung setzen Holzpellets bei der Verbrennung nur so viel CO2 frei, wie sie vorher als Holz aufgenommen haben. – Sie sind also nahezu klimaneutral - ok

Holzpelletpreise Deutschland 1 Monat

Presse-Kontakt

HeizPellets24, interaid GmbH
Oliver Klapschus
Ullsteinstr. 120
12109 Berlin
Tel.: + 49 (0) 30 701 712 20